DPR: Prüfungsschwerpunkte 2020

©Bits and Splits/fotolia.com

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat ihre Prüfungsschwerpunkte der Abschlüsse aus 2019 im kommenden Jahr 2020 veröffentlicht. Wie auch bei der ESMA stehen IFRS 16, IFRS 9 und IFRS 15 weit oben auf der Liste. Weiterlesen[…]


Familienfreundliche Unternehmenskultur als Wettbewerbsvorteil

©alphaspirit/fotolia.com

Obwohl das Thema Unternehmenskultur zu den Prioritäten im Vorstand und Aufsichtsrat gehört, wird dafür zu wenig Zeit investiert. Denn wird die Unternehmenskultur optimiert und mit der Unternehmensführung abgestimmt, steigt auch der Unternehmenserfolg. Weiterlesen[…]

IESBA Code of Ethics: Neue deutsche Übersetzung

©adiruch/fotolia.com

Die WPK hat in Kooperation mit dem Institut Österreichischer Wirtschaftsprüfer und EXPERTsuisse (Schweizer Expertenverband für Wirtschaftsprüfung, Steuern und Treuhand) den neuen IESBA Code of Ethics 2018 übersetzt. Weiterlesen[…]

Konjunktur belastet deutsche Handelsunternehmen

©vizafoto/fotolia.com

Dem Aufsichtsrat obliegt die Prüfung des Jahres- und des Konzernabschlusses. Im Mittelpunkt steht die Kennzahlenanalyse, die auch Konjunkturschwankungen abbildet. Dass das wirtschaftliche Klima für den Handel durch internationale Handelskonflikte, Brexit und die allgemeine Abkühlung der Weltkonjunktur rauer wird, zeigen die Kennzahlen deutlich. Weiterlesen[…]

IDW Positionspapier zu Nichtprüfungsleistungen

©Gina Sanders/fotolia.com

Die seit Juni 2016 geltende EU-Abschlussprüfungsverordnung (EU-APrVO) hat zahlreiche Auslegungs- und Zweifelsfragen im Hinblick auf die Regelungen zur Erbringung von Nichtprüfungsleistungen durch den Abschlussprüfer hervorgebracht. Das IDW Positionspapier greift diese Fragen auf und gibt Anwendungshinweise für Aufsichtsräte bzw. Prüfungsausschüsse und Abschlussprüfer. Weiterlesen[…]

Unternehmensstrafen: Kollateralschäden vorprogrammiert

©3dkombinat/fotolia.com

Der Entwurf des Gesetzes zur Verfolgung von Wirtschaftskriminalität soll das Strafrecht für Unternehmen reformieren. Vor allem höhere Strafen für Unternehmen und die Haftung der Konzerne für ihre Angestellten sorgen aktuell für Furore. Rechtsanwalt Dr. C.-Alexander Neuling von Deloitte Legal Berlin erläutert, weshalb die vorgesehenen Straften die Existenz von Unternehmen gefährden können und wie intensiv sich Aufsichtsräte mit dem Thema befassen sollten.  Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Top