Handelsblatt News

Chefinnen gesucht

Motivation von höchster Stelle: Beim W20-Gipfel setzen sich Kanzlerin Angela Merkel und Präsidententochter Ivanka Trump für die Förderung von Frauen ein. Ihr Ziel: mehr Frauen für Unternehmensgründungen und Führungsaufgaben zu begeistern.

So viel Frauenpower hat Berlin selten gesehen. Hunderte weibliche Führungskräfte aus Unternehmen, Verwaltungen, Kirchen und Wissenschaft diskutieren zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (...)

weiterlesen

HAUPTVERSAMMLUNG : Aktionäre gegen Achleitner

Motivation von höchster Stelle: Beim W20-Gipfel setzen sich Kanzlerin Angela Merkel und Präsidententochter Ivanka Trump für die Förderung von Frauen ein. Ihr Ziel: mehr Frauen für Unternehmensgründungen und Führungsaufgaben zu begeistern.

Bei der Hauptversammlung der Deutschen Bank muss sich Aufsichtsratschef Paul Achleitner erneut auf Gegenwind einstellen. Eine Aktionärin der Bank fordert mehrere Sonderprüfungen (...)

weiterlesen

GASTKOMMENTAR : Unter Wert bezahlt

Die Arbeit von Aufsichtsräten im Nominierungsausschuss muss besser gewürdigt werden, fordert Alexander von Preen.

Personalangelegenheiten sind Kern der Aufsichtsratsarbeit. Der Aufsichtsrat schlägt die Mitglieder für die Kapitalseite im Überwachungsgremium vor und ist hauptverantwortlich für die Suche, Auswahl und angemessene Vergütung des Vorstands. Der Nominierungsausschuss leistet dafür verstärkt die intensiven Vorarbeiten. Somit operiert der (...)

weiterlesen

IVANKA TRUMP : Die Einflüsterin

Der Präsidententochter verdankt die reaktionäre US-Regierung ein moderneres Image.

Zumindest geschäftlich läuft es blendend. Die Verkaufszahlen von Ivanka-Trump-Produkten sind weltweit stark gestiegen, seit ihr Vater Präsident der Vereinigten Staaten ist. Die Mühen des Regierens lohnen sich ganz offenbar. Die Chinesen, in Sachen Vetternwirtschaft bestens geschult, haben sich besonders schnell auf die neue Realität (...)

weiterlesen

IVANKA TRUMP : Die Mischung macht's

Deutschland muss bei Frauen in Führungspositionen noch aufholen. Unternehmen und Politik arbeiten an Lösungen.

Elke Holst ist unzufrieden. Die Wissenschaftlerin forscht seit vielen Jahren zum Thema Gender. "Die Entwicklung hin zu mehr Frauen in Führungspositionen geht in den meisten Industrie- und Schwellenländern voran, aber es geht zu langsam", sagt die Forschungsdirektorin für den (...)

weiterlesen

LEITARTIKEL : Frust statt Lust

Aktionärstreffen sollten straffer geführt werden, meint Dieter Fockenbrock.

Werner Wenning, Aufsichtsratsvorsitzender des Bayer-Konzerns, dürfte dem kommenden Freitag mit Grauen entgegensehen. Nicht dass ihn die Vorstellung quält, auf der Hauptversammlung vor Tausenden Menschen reden zu müssen. Darin hat der 70-Jährige viel Übung - schließlich war er acht Jahre der Vorstandsvorsitzende von Bayer und ist (...)

weiterlesen

BERTRAM RICKMERS : Mehrheit über Bord

Der Hamburger Reeder will 75,1 Prozent der Schiffsfirma abtreten, um sein Lebenswerk zu retten.

In den vergangenen Monaten bemühte sich Hamburgs schillernder Reeder um Bescheidenheit. Seine 45 Meter lange Segeljacht "Clan VIII", gebaut auf der toskanischen Luxuswerft Perini Navi, koste ihn "weit unter einer Million Euro" an jährlichen Betriebskosten, erklärte Bertram Rickmers dem (...)

weiterlesen

UNICREDIT : "Europäische Bank mit Sitz in Italien"

Änderungen in der Aktionärsstruktur und der Rücktritt eines Vizepräsidenten: Die italienische Großbank stellt sich nach der Kapitalerhöhung neu auf.

Die Kapitalerhöhung von 13 Milliarden Euro war ein großer Erfolg", so begrüßte Unicredit-Chef Jean-Pierre Mustier am Donnerstag bei der Hauptversammlung in Rom die Aktionäre, die 49,9 Prozent des Kapitals vertraten und nach nicht einmal (...)

weiterlesen
Top