Handelsblatt News

SAMMELKLAGEN : Kanzleien bringen sich in Stellung

Nach dem Bilanzskandal des Möbelriesen Steinhoff sammeln Anwälte im großen Stil Aktionärsmandate. Investoren prüfen den besten Weg für Kollektivklagen.

Ein nüchterner Zweckbau am Parnassusweg im Amsterdamer Süden: Im September war er erste Anlaufstelle für Dutzende hochkarätige Anwälte aus Kapstadt, aus London oder Dublin. Hinzu kamen Manager aus dem südafrikanischen Stellenbosch, die gleich ihre (...)

weiterlesen

ABGASSKANDAL : Wie Volkswagen den Terminator narrte

Für die US-Dieselkampagne spannten VW-Manager Arnold Schwarzenegger ein - obwohl sie von dem Betrug wussten.

Sollte man beim "Terminator" wirklich lügen? Jens Hadler, Leiter Aggregateentwicklung bei Volkswagen, hatte Bedenken. Zehn Wochen vor seinem Auftritt bei der Los Angeles Auto Show schickten ihm Kollegen aus der PR-Abteilung die vorbereitete Pressemitteilung. Volkswagen wollte dort auch (...)

weiterlesen

LEITARTIKEL : Warum Bankerboni unzeitgemäß sind

In Zeiten der digitalen Revolution sollten die Banken kreativer sein in der Steuerung ihrer Mitarbeiter, findet Daniel Schäfer.

Es ist eine kleine Revolution: Ab Anfang kommenden Jahres schafft die Commerzbank für fast alle inländischen Mitarbeiter die individuellen Boni ab. Statt Einzelkämpfertums ist bei dem Geldhaus künftig der kollektive Erfolg ausschlaggebend. Damit reiht sich (...)

weiterlesen

ALBERTO ZANATTA : Die zweite Mondlandung

Die Moonboots von Tecnica sind weltberühmt. Die Italiener übernahmen sich aber bei diversen Zukäufen. Mit einem neuen Investor im Rücken will der Gründersohn nun wieder angreifen.

Ein Astronautenanzug steht unmittelbar neben dem Tresen am Empfang. Bei Tecnica im norditalienischen Montebellluna findet das niemand komisch. Schließlich hat Patriarch Giancarlo Zanatta, 80, vor fast einem (...)

weiterlesen

REKORDVERGLEICH : Geldsegen für Fortis-Aktionäre

Es war eine Übernahme mit fatalen Folgen: Im Sommer 2007, kurz vor Ausbruch der Finanzkrise, gab der niederländisch-belgische Finanzkonzern Fortis 24 Milliarden Euro aus, um gemeinsam mit (...)

weiterlesen

Commerzbank baut Bonussystem um

Für die meisten deutschen Mitarbeiter wird der individuelle Faktor abgeschafft.

Die Commerzbank führt ab nächstem Jahr ein neues Vergütungssystem für ihre außertariflich Beschäftigten ein. "Wir wollten unser Vergütungsmodell vereinfachen und vereinheitlichen, zumal sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter mit dem vorigen Modell unzufrieden waren", so Personalvorständin Bettina Orlopp zum Handelsblatt. Die Neuerungen betreffen die (...)

weiterlesen

Chaos auf dem Rosenberg

Mutmaßliche Spesenexzesse, fragwürdige Nebenmandate und ein Honorarprofessor in U-Haft: An der Universität St. Gallen häufen sich derzeit Ungereimtheiten. Dem Ruf der Manager-Kaderschmiede scheint das nur bedingt zu schaden.

Draußen strahlt die Sonne, drinnen pilgern junge Männer und Frauen scharenweise durch die Gänge, um Hörsäle, Bibliothek und Mensa zu besichtigen. Es ist "Master-Infotag" auf (...)

weiterlesen

BETTINA ORLOPP : "Ich bin überzeugt, dass jeder sein Bestes gibt"

Die Personalvorständin der Commerzbank über den Wegfall individueller Boni, Fluktuation und Abwerbe-Erfolge.

Bettina Orlopp verteidigt im Gespräch mit dem Handelsblatt die neuen Gehaltsregeln. Das alte Vergütungssystem hatte viele Gegner. Frau Orlopp, warum braucht es ein neues Vergütungsmodell? Wir hatten verschiedene Vergütungsmodelle in der Bank, die nicht mehr zusammengepasst haben. Zudem haben wir im (...)

weiterlesen
Top