Heft-Nachrichten

Flache Hierarchien sorgen für mehr Innovationen

Unternehmen mit flachen Hierarchien sind innovativer: 61% der Firmen, die mit wenigen Hierarchiestufen auskommen, bringen aus Sicht ihrer Mitarbeiter besonders gut neue Ideen hervor. Im Gegensatz dazu wird nur ein Drittel der Unternehmen, die stark hierarchisch organisiert sind, von seinen Mitarbeitern als besonders innovativ eingeschätzt. Das zeigt eine Studie von Kienbaum und StepStone zu den Organisationsstrukturen in deutschen Unternehmen, für die nach eigenen Angaben mehr als 14.000 Fach- und

weiterlesen

Studie zur Verankerung von Digitalverantwortung im Vorstand

In mehr als der Hälfte (43) der 80 DAX- und MDAX-Unternehmen existiert den Ergebnissen einer aktuellen Untersuchung der Personal- und Organisationsberatung Korn Ferry zufolge mindestens ein Vorstandsmitglied, das formell und öffentlich ersichtlich für IT und/oder Digitalisierung verantwortlich ist. Darunter befänden sich auch neun Vorstandsvorsitzende (CEO), acht Finanzchefs (CFO), sechs Chief Operating Officers (COO) und zwei Chief Technology Officers (CTO). Einen Chief Information Officer (CIO)

weiterlesen

Digitalisierung in Familienunternehmen

Unter Deutschlands größten Familienunternehmen sieht sich den Ergebnissen einer aktuellen Umfrage der Deutschen Bank und des BDI zufolge weniger als die Hälfte bei der Digitalisierung des Geschäftsmodells gut oder sehr gut aufgestellt (41%). Als größtes Hemmnis für die Digitalisierung sähen die Unternehmen mangelndes Know-how der Mitarbeiter an (43%). Für die Studie befragte das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn von März bis Mai 2017 die Entscheider von 312 Familienunternehmen mit mindestens

weiterlesen

Regierungskommission beabsichtigt grundlegende Kodexrevision

Die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex denkt nach Aussage ihres neuen Vorsitzenden Prof. Dr. Rolf Nonnenmacher im Rahmen der diesjährigen Kodexkonferenz in Berlin über eine grundlegende Revision des Kodex nach. Leitlinien für einen überarbeiteten Kodex sollten dabei wesentlich längere Überarbeitungszyklen, ein größeres Gewicht von international anerkannten Best Practices, ein Durchforsten der Empfehlungen und Anregungen sowie ein Aufbau des Kodex sein, der sich eher an der

weiterlesen

Frauenanteil in Aufsichtsräten gestiegen

Einer aktuellen Auswertung der Initiative FidAR („Frauen in die Aufsichtsräte“) zufolge ist die Zahl der Frauen in Aufsichtsräten deutscher Unternehmen der Privatwirtschaft und der öffentlichen Hand deutlich gestiegen. Mit Stand 31.03.2017 liege der Frauenanteil in den Aufsichtsräten der 185 untersuchten Unternehmen (Unternehmen des DAX, MDAX, SDAX und TecDAX sowie die im Regulierten Markt notierten, voll mitbestimmten Unternehmen) bei 25,9% (2015: 19,9%). Die börsennotierten und voll mitbestimmten

weiterlesen

Veränderung im Herausgeberkreis von „Der Aufsichtsrat“

Dr. Sebastian Biedenkopf und Hon.-Prof. Dr. Lutz Strohn sind zum 01.07.2017 in den Kreis der Herausgeber von „Der Aufsichtsrat“ berufen worden. Dr. Biedenkopf leitet seit September 2013 den weltweiten Rechtsbereich der BOSCH-Gruppe. Von 2008 bis 2012 arbeitete er in verschiedenen Funktionen bei der Conergy AG, Hamburg, zuletzt als CFO und Interims-CEO. Zuvor war er drei Jahre als General Counsel und Chief Compliance Officer bei der maxingvest ag (zuvor Tchibo Holding AG), Hamburg, tätig. Zudem ist

weiterlesen

Analyse der Vorstands- und Aufsichtsratsgehälter der DAX30-Unternehmen 2016

Einer von der Wirtschaftskanzlei Allen & Overy veröffentlichten Analyse zur Vorstands- und Aufsichtsratsvergütung der DAX30-Unternehmen zufolge hat sich der Prozess der Ausgestaltung der Vergütungssysteme im Allgemeinen weiter standardisiert. Dennoch seien in einigen Unternehmen erneut Änderungen des jeweiligen Vergütungssystems vorgenommen worden. Dabei habe vor allem die Feinjustierung von Parametern für die erfolgsbezogene variable Vergütung im Mittelpunkt gestanden, um insbesondere Anreize für

weiterlesen

Bedrohungen aus dem Cyberspace überfordern Vorstände

Laut einer aktuellen Studie zum Thema Cyber-Sicherheit der Risikoberatung Control Risks fühlen sich viele Führungskräfte angesichts der Bedrohungen aus dem Cyberspace überfordert. Die weltweit zwischen Januar und Februar 2017 durchgeführte Umfrage unter 482 Führungskräften und IT-Entscheidern habe ergeben, dass fast die Hälfte der Befragten davon überzeugt sei, die Führungsetage ihres Unternehmens nähme Cyber-Risiken nicht ernst genug. Und dies, obwohl 77% der Befragten die Mitglieder der Führungsebene

weiterlesen
Top