Heft-Nachrichten

Studie: Umgang mit Compliance in Unternehmen

Unternehmen weltweit lassen laut einer Studie der Risikoberatung Control Risks ihren Worten zum Thema Compliance im Hinblick auf eine angemessene Priorisierung und Ressourcenbereitstellung keine Taten folgen. Der jährliche Bericht zum Umgang internationaler Unternehmen mit Rechts- und Compliance-Risiken basiert eigenen Angaben zufolge auf einer Umfrage unter leitenden Angestellten im Bereich Compliance bei 1.000 Unternehmen weltweit. Die Studie habe gezeigt, dass große Unternehmen (mit mehr als

weiterlesen

Aufsichtsratsvergütung im DAX 2016

Laut der Analyse „Geschäftsberichtsauswertung Aufsichtsratsvergütung DAX 2016“ der Unternehmensberatung hkp/// group ist die Vergütung der Aufsichtsratsvorsitzenden in den im DAX notierten Unternehmen im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr um 8,3% auf einen Durchschnittswert von 386.000 € gestiegen. Der aktuelle Spitzenwert bei den Gesamtvergütungen betrage 800.000 €. Ein weiteres Unternehmen stelle in der Hauptversammlung 2017 die Vergütung des Aufsichtsrats auf komplett feste Bezüge um, insgesamt seien

weiterlesen

Umsetzungsgesetz zur CSR-Richtlinie veröffentlicht

Das „Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten“ wurde am 18.04.2017 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Durch das Gesetz werden bestimmte große Unternehmen u.a. verpflichtet, ihren (Konzern-)Lagebericht um eine nichtfinanzielle Erklärung zu erweitern. Den Inhalt der nichtfinanziellen Erklärung definiert § 289c HGB. Die Regelungen sind im Wesentlichen auf (Konzern-)Lageberichte für das nach dem 31.12.2016 beginnende Geschäftsjahr

weiterlesen

Studie: Aufsichtsratsvergütung und -besetzung 2016 im europäischen Vergleich

Die feste Vergütung deutscher Aufsichtsratsvorsitzender ist der jährlichen Untersuchung von Vergütung und Zusammensetzung europäischer Aufsichtsräte der Personal- und Organisationsberatung Korn Ferry Hay Group zufolge im vergangenen Jahr um rund 5% auf 197.500 € gestiegen. Einfache Mitglieder des Aufsichtsrats hätten unverändert gegenüber dem Vorjahr 90.000 € erhalten. Deutschland liege damit bei den Vorsitzenden im europäischen Vergleich unverändert auf dem sechsten Platz, bei den Mitgliedern teile

weiterlesen

Analyse der Aufsichtsratspraxis in Europa

Politische und ökonomische Unwägbarkeiten sowie disruptive Marktveränderungen stellen europäische Unternehmen vor vielfältige Herausforderungen. Die Aufgabe, ihre Unternehmen durch unsicheres Fahrwasser zu steuern, wiegt für Aufsichtsgremien dadurch immer schwerer. Die Beratungsgesellschaft Spencer Stuart hat nun eigenen Angaben zufolge europaweit anonym im Rahmen von Suchmandaten und Effizienzprüfungen analysiert, welche Faktoren heute und morgen entscheidend für eine erfolgreiche Arbeit von Aufsichtsgremien,

weiterlesen

Vorstandsvergütung im DAX 2016

Parallel zu einem Rekord-Gewinnanstieg bei den deutschen DAX-Unternehmen haben sich die Vergütungen der Vorstandsvorsitzenden dieser Unternehmen der Analyse „hkp/// group Geschäftsberichtsauswertung Vorstandsvergütung DAX 2016“ zufolge deutlich erhöht. Die Untersuchung basiert Unternehmensangaben zufolge auf den öffentlichen Angaben der 30 im DAX notierten Unternehmen zur Vorstandsvergütung. Die Analyse beziehe alle Vergütungselemente einschließlich Altersversorgung und Nebenleistungen ein und stütze

weiterlesen

SPD will Managergehälter begrenzen

Die SPD-Bundestagsfraktion hat am 22.02.2017 einen Gesetzentwurf zur Begrenzung von Managergehältern und Boni vorgelegt. Darin schlägt sie u.a. vor, die steuerliche Absetzbarkeit von Vorstandsbezügen in Aktiengesellschaften auf 500.000 € pro Jahr zu begrenzen. Die Kriterien, unter denen Vorstandsbezüge durch den Aufsichtsrat herabgesetzt oder zurückgefordert werden können, sollen verbindlicher ausgestaltet werden („muss“ statt „soll“). Im Fall einer Schlechtleistung oder regelwidrigen Verhaltens

weiterlesen

Kodexänderungen 2017 beschlossen

Die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex hat am 07.02.2017 Kodexänderungen beschlossen. Die neuen Regelungen gelten ab ihrer Veröffentlichung im Bundesanzeiger. Die Kodexkommission habe sich in ihrer abschließenden Beratung intensiv mit den Argumenten der rund 80 Stellungnahmen von Kodexanwendern, Wissenschaftlern und Beratern aus dem In- und Ausland auseinandergesetzt. Folgende Kodexänderungen wurden u.a. beschlossen: Wie bereits im Konsultationsverfahren angekündigt, wurde

weiterlesen
Top