Kategorien

Corporate Governance Update: Aktuelle Diskussion über die Zukunft des deutschen Überwachungssystems


Aktuelle Diskussion über die Zukunft des deutschen Überwachungssystems

Am 26. Oktober 2020 haben Sie die Möglichkeit mit einem Podium aus Wissenschaft, Praxis und Beratung online über die Zukunft des deutschen Corporate Governance Systems zu diskutieren.

Zum einen geht es um die Arbeitsroutine der Gremien, die sich durch die Pandemie stark verändert hat. Unternehmen stehen vor existenziellen Entscheidungen, bei denen auch der Aufsichtsrat gefordert ist. Die Sitzungsfrequenz wurde oftmals erhöht, viele Sitzungen in einen virtuellen Raum verlegt.

Zum anderen wird das Zusammenwirken von Aufsichtsrat, Wirtschaftsprüfern und staatlichen Institutionen derzeit erneut in Frage gestellt. Ist das aktuelle Modell zuverlässig und ausreichend unabhängig? Welche Parameter sollten gegebenenfalls verändert werden?

Antworten auf diese Fragen erhalten Sie während des Webinars.

Termin: 26.10.2020, 15.30 -17.30 Uhr
Weitere Informationen und Anmeldung unter: hbfm.link/corporategovernance

Die Referenten:

Prof. Dr. Sven Hayn
GSA Managing Partner Assurance Strategy, Center for Board Matters, Ernst & Young GmbH

Prof. Dr. Ulrich Seibert
Ministerialrat im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz a.D.

Prof. Dr. Roderich C. Thümmel
LL. M. (Harvard), Rechtsanwalt, Thümmel, Schütze & Partner, Mitglied verschiedener Aufsichtsräte und Beiräte, Mitherausgeber „Der Aufsichtsrat”

Prof. Dr. Michael Wolff
Professur für Management und Controlling, Georg-August-Universität Göttingen, Gesellschafter der European Center for Board Efficiency (ECBE) GmbH


Top