Kategorien

Digitalisierung: Datensicherheit ist essenziell

Datenschutz
Die Digitalisierung gelingt nur mit Datensicherheit – und geschulten Mitarbeitern. | ©maxsim/fotolia.com

Der Schutz wichtiger Daten entscheidet mit darüber, in welchem Umfang Unternehmen die Potenziale von Digitalisierung nutzen können. Genau wie in der analogen Welt müssen auch digitale Lösungen entsprechende Qualitätsanforderungen erfüllen, damit sie von vornherein sicher sind.

Unternehmen benötigen in der immer komplexer werdenden IT-Welt Orientierung und Markttransparenz. Betriebe, die IT-Produkte und IT-Dienstleistungen nachfragen, müssen sich der Gefahren bewusst sein und sichere Vorprodukte, Lösungen und Dienstleistungen aktiv einfordern. Ziel muss es sein, Sicherheit entlang der Wertschöpfungskette nachhaltig zu gewährleisten. Wesentlich ist auch, dass die betreffenden rechtlichen Vorgaben auch gegenüber Anbietern aus Drittstaaten durchsetzbar sind.

Mitarbeiter einbinden und schulen

Eine digitalisierte Wirtschaft benötigt allerdings nicht nur kompetente Fachkräfte im Bereich IT-Sicherheit. Darüber hinaus müssen viele weitere Beschäftigte über „Digitalkompetenzen“ verfügen. Denn ein gewisses Grundverständnis ist Voraussetzung dafür, dass auch IT-Sicherheit besser verstanden und eingeschätzt werden kann. Regelmäßige Schulungen und Fortbildungen sind somit von immenser Bedeutung für die erfolgreiche Digitalisierung im Unternehmen.

(DIHK / Viola C. Didier)


Top