Kategorien

KMU: Finanzierung von Innovationen und Investitionen im Vergleich


Die Untersuchungsergebnisse bestätigen die Theorie, dass besondere Merkmale von Innovationen einer externen Finanzierung - insbesondere mithilfe von Bankkrediten - entgegenstehen. | © Sondem / fotolia.com

Viele Unternehmen beklagen, dass hohe Kosten, hohe Risiken und Finanzierungsschwierigkeiten ihre Innovationstätigkeit behindern. Eine neue KfW-Studie untersucht, ob Unterschiede bei der Finanzierung von Innovationen und Investitionen bestehen.

Tatsächlich unterscheidet sich die Finanzierung von Innovationen deutlich von jener von Investitionen. Dies ist das zentrale Ergebnis der Untersuchung. Innovationsausgaben werden zu 82 % aus internen Mitteln und nur zu 9 % mithilfe von Bankkrediten finanziert. Die entsprechenden Werte für Investitionen belaufen sich auf 49 % und 34 %.

Anteil der Bankkredite

Außerdem zeigt sich, dass der Anteil der Bankkredite an den Innovationsausgaben mit zunehmender Ausgabenintensität nur vergleichsweise gering steigt. Anders als bei Investitionen nimmt dieser Anteil ab einer Unternehmensgröße von fünf bis unter zehn Mitarbeitern wieder ab. Der Anteil der Bankkredite an den Innovationsausgaben sinkt mit steigendem Anteil an Forschung und Entwicklung (FuE) von 11 % auf 3 %.

Strukturelles Problem bei der Innovationsfinanzierung

Diese Untersuchungsergebnisse stehen im Einklang mit theoretischen Überlegungen, wonach besondere Merkmale von Innovationsprojekten (wie Unsicherheit über den Erfolg, Schwierigkeiten bei der Bewertung, fehlende Sicherheiten) vor allem einer externen Finanzierung mithilfe von Bankkrediten entgegenstehen. Dies ist ein strukturelles Problem bei der Innovationsfinanzierung.

Unternehmen geben zu wenig für Innovationen aus

Als Folge davon geben Unternehmen zu wenig für Innovationen aus. Sie unterlassen vor allem anspruchsvolle Innovationsvorhaben. Insgesamt bleibt das Innovationspotenzial aufgrund von Finanzierungsschwierigkeiten unausgeschöpft.

(KfW / Viola C. Didier, RES JURA Redaktionsbüro)


Top