Neues aus der Datenbank: Ausgabe 01/2018

In der Rubrik „Neues aus der Datenbank“ bereiten wir themenrelevante Berichte aus anderen Medien der Verlagsgruppe – z.B. aus DER BETRIEB, dem Handelsblatt und der WirtschaftsWoche – für Sie als Kurzmeldungen auf. Als Abonnenten von „Der Aufsichtsrat“ haben Sie hier kostenlosen Zugriff auf die vollständigen Fassungen der Originalbeiträge.


Vorstandsvergütung 2014 bis 2016: Entwicklung und Denkanstöße

Die Vorstandsvergütung findet nach wie vor ein hohes Maß an Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Auch die im Mai 2017 veröffentlichte Überarbeitung der EU-Aktionärsrechterichtlinie betont insbesondere die Verantwortung der Anteilseigner, sich aktiv mit der Vorstandsvergütung auseinanderzusetzen. Der Trend in Richtung mehr Transparenz von Managementvergütungen sowie Stärkung der Aktionärsrechte hinsichtlich Vergütungsausgestaltung und -höhe hält somit an. Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking und eine Reihe von Co-Autoren geben einen kurzen Einblick in die gegenwärtigen regulatorischen Entwicklungen der Vorstandsvergütung und analysieren die Vergütung getrennt nach DAX, MDAX, SDAX und TecDAX.
Die vollständige Fassung des Beitrags aus DER KONZERN Nr. 12/2017, S. 524 ff. finden Sie unter: » http://hbfm.link/2974


Auswirkungen der Digitalisierung auf den CFO-Bereich

Die Digitalisierung verändert nicht nur Geschäftsmodelle und schafft Raum für ganz neue Unternehmen mit innovativen Ideen, sondern verändert auch die Anforderungen an die Organisationsstrukturen in den Unternehmen. Kleine, flexible und extrem dynamische Einheiten, die Serviceleistungen und Produkte entwickeln, sind die neuen Werttreiber in den Unternehmen. Maren Hauptmann, Christian Schneider und Dietmar Gegusch zeigen auf, wie Unternehmen damit umgehen und wie insbesondere der CFO-Bereich und die Steuerabteilung hierauf reagieren sollten.
Die vollständige Fassung des Beitrags aus DER BETRIEB Nr. 50/2017, S. 2941 ff. finden Sie unter: » http://hbfm.link/2975


Entwicklungen auf dem D&O-Versicherungsmarkt

Die D&O-Versicherungsbranche ist verschwiegen. Dennoch wurden im letzten Jahr Marktzahlen bekannt, die belegen, dass das Geschäft mit den Managerhaftpflichtversicherungen für die Versicherer oftmals nicht lukrativ ist. Im Interview mit Claudia Tödtmann von der WirtschaftsWoche erklärt Michael Hendricks, ob und welche Gefahren auf Manager und Aufsichtsräte zukommen, wenn erste Ver¬sicherer die D&O-Sparte schließen.
Die vollständige Fassung des Beitrags aus WiWo online vom 18.12.2017 finden Sie unter: » http://hbfm.link/2976


Change Management: Worte als Signale

Bei der verbalen Kommunikation von Change-Prozessen kommt es auf jedes Wort an. Prof. Dr. Claudia Mast erklärt, wie eine einfache Sprache beim Wandel hilft und wie man mit Sprache die richtigen Signale setzt.
Die vollständige Fassung des Beitrags aus changement Nr. 09/2017, S. 6 ff. finden Sie unter: » http://hbfm.link/2977


Mittelstandsfinanzierung im Kontext von FinTech und Digital Finance

Neue Technologien und technologische Konzepte haben in den letzten Jahren zu innovativen digitalen Finanz¬services geführt. Auch für den Mittelstand eröffnen sich neue Möglichkeiten der Unternehmensfinanzierung. Prof. Dr. Peter Gomber, Jascha-Alexander Koch und Dr. Michael Siering geben einen Überblick über das Feld FinTech und Digital Finance aus der Perspektive der Unternehmens¬finanzierung und stellen den Digital Finance Cube als konzeptionellen Rahmen zur Strukturierung digitaler Finanzdienstleistungen vor.
Die vollständige Fassung des Beitrags aus CORPORATE FINANCE Nr. 11-12/2017, S. 327 ff. finden Sie unter: » http://hbfm.link/2978


Nichtfinanzielle Berichtspflichten in der Finanzberichterstattung

Das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz, mit dem die CSR-Richtlinie in deutsches Recht transformiert wurde, verpflichtet bestimmte Unternehmen zur nichtfinanziellen Berichterstattung. Der Ende September 2017 geänderte Deutsche Rechnungslegungs Standard Nr. 20 „Konzernlage¬bericht“ konkretisiert die neuen Vorschriften betreffend die nichtfinanzielle Konzernerklärung und die Beschreibung des Diversitätskonzepts. Darüber hinaus existieren international weitere Initiativen, die sich zukünftig auf die Finanzberichterstattung über nichtfinanzielle Inhalte auswirken werden. Dr. Thomas Schmotz und Dr. Rüdiger Schmidt stellen den Status quo der aktuellen nichtfinanziellen Berichtspflichten in der Finanzberichterstattung dar und geben einen Ausblick auf zukünftige Änderungen dieser Regelungen.
Die vollständige Fassung des Beitrags aus DER BETRIEB Nr. 49/2017, S. 2877 ff. finden Sie unter: » http://hbfm.link/2979

Konsequenzen des Investorendialogs

Laut Aktiengesetz hat der Vorstand unter eigener Verantwortung die Gesellschaft zu leiten und der Aufsichtsrat die Geschäftsführung zu überwachen. So weit, so gut. Mit der im Jahr 2017 verstärkt geführten Diskussion, ob und in welchem Ausmaß der Aufsichtsratsvorsitzende einen direkten Dialog mit Investoren führen sollte, wird diese im deutschen Modell klare Gewaltenteilung aufgeweicht, wenn nicht gar infrage gestellt. Dieter Fockenbrock zeichnet diese Entwicklung nach und widmet sich – auch anhand aktueller Beispiele aus der Unternehmenspraxis – der Frage, ob der wachsende Wunsch von Investoren nach einem direkten Dialog mit dem Aufsichtsrat zur Erosion des deutschen Modells führt und wie zeitgemäß die strikte Gewaltenteilung zwischen Vorstand und Aufsichtsrat noch ist.
Die vollständige Fassung des Beitrags aus Handelsblatt Nr. 250/2017, S. 22 finden Sie unter: » http://hbfm.link/2980

Top