Neues aus der Datenbank: Ausgabe 11/2016

In der Rubrik „Neues aus der Datenbank“ bereiten wir themenrelevante Berichte aus anderen Medien der Verlagsgruppe – z.B. aus DER BETRIEB, dem Handelsblatt und der WirtschaftsWoche – für Sie als Kurzmeldungen auf. Als Abonnenten von „Der Aufsichtsrat“ haben Sie hier kostenlosen Zugriff auf die vollständigen Fassungen der Originalbeiträge.


Dialog zwischen institutionellen Investoren und dem Aufsichtsrat

In England stehen institutionelle Investoren regelmäßig mit dem Vorsitzenden des Board und den unabhängigen Direktoren im Dialog. Eine deutsche Initiative aus Praxis und Wissenschaft regt nun mit acht Leitsätzen einen Dialog zwischen Investoren und dem Aufsichtsrat an. Prof. Dr. Klaus J. Hopt geht der Frage nach, welche Themen eine solche Kommunikation umfassen kann und sollte. Dabei beleuchtet er auch die Abgrenzung zu den Aufgaben des Vorstands.

Die vollständige Fassung des Beitrags aus Handelsblatt Nr. 202/2016, S. 15 finden Sie unter: » http://hbfm.link/1205


Quo vadis Beschäftigtendatenschutz?

Am 25.05.2018 tritt die Datenschutzgrundverordnung der EU in Kraft. Als Verordnung wird sie das nationale Datenschutzrecht im Prinzip vollständig verdrängen. Für den Beschäftigtendatenschutz ermöglicht Art. 88 DSGVO den Mitgliedstaaten allerdings „spezifischere Rechtsvorschriften“. Prof. Dr. Frank Maschmann diskutiert Inhalt und Grenzen dieser Bereichsausnahme. Schon jetzt ist absehbar, dass die geltenden Vorschriften des BDSG den Vorgaben des Unionsrechts nicht genügen. Auch betriebliche Regelungen zur Verarbeitung von Beschäftigtendaten gehören auf den Prüfstand.

Die vollständige Fassung des Beitrags aus DER BETRIEB Nr. 42/2016, S. 2480 ff. finden Sie unter: » http://hbfm.link/1206


Achtsame Kommunikation in Meetings

Meetings sind neben persönlichen Gesprächen das Herz von Organisationen. In Meetings kommen wir zusammen, um uns auszutauschen, voneinander zu lernen und uns auf gemeinsame Ziele zu verständigen. Ohne Achtsamkeit agieren wir in Besprechungen jedoch unbewusst und sind für zentrale Dimensionen unserer persönlichen Kommunikation blind. Mit einer achtsamen Kommunikation können wir eine Atmosphäre des Vertrauens und intensiven Zuhörens schaffen, die das gegenseitige Verstehen unterstützt und vertieft. Dr. Kai Romhardt zeigt das Potenzial achtsamer Meetings auf.

Die vollständige Fassung des Beitrags aus ZOE Nr. 04/2016, S. 17 ff. finden Sie unter: » http://hbfm.link/1207


Nachlese zur HV-Saison 2016 und Ausblick auf 2017

Dr. Oliver Rieckers fasst die in der HV-Saison 2016 zu beobachtenden Trends und Entwicklungen zusammen und gibt einen Ausblick auf die kommende HV-Saison 2017. Dabei geht er neben einer Darstellung der besonders praxisrelevanten Themen auch auf aktuelle Gerichtsentscheidungen mit Relevanz für die Hauptversammlungspraxis ein.

Die vollständige Fassung des Beitrags aus DER BETRIEB Nr. 43/2016, S. 2526 ff. finden Sie unter: » http://hbfm.link/1208


Budgetrecht des Aufsichtsrats

Fabienne Rotering und Jean Mohamed befassen sich mit der Frage, ob und wenn ja durch welches Organ dem Aufsichtsrat in der AG ein eigenes Budgetrecht eingeräumt werden kann. Rechtliche Ausgestaltungsmöglichkeiten sowie die Tauglichkeit des Aufsichtsratsbudgets als Steuerungsmittel bilden den konzeptionellen Leitfaden.

Die vollständige Fassung des Beitrags aus DER KONZERN Nr. 10/2016, S. 433 ff. finden Sie unter: » http://hbfm.link/1209


Management von Besprechungen

Gutes Besprechungsmanagement fängt schon mit der Einberufung des Meetings an. Der US-amerikanische Sitzungsforscher Joseph A. Allen erläutert im Gespräch mit Prof. Dr. Martin Eppler, wie man eine Sitzung auf Kurs hält.

Die vollständige Fassung des Beitrags aus ZOE Nr. 04/2016, S. 13 ff. finden Sie unter: » http://hbfm.link/1210


Compliance-Verantwortung: Möglichkeiten und Grenzen der Delegation

Der Vorstand einer AG ist zur Einhaltung von Recht und Gesetz verpflichtet. Vorstandsmitglieder haben sich nicht nur selbst rechtstreu zu verhalten, sondern auch für Rechtstreue auf den nachgelagerten Ebenen zu sorgen. Dr. Matthias Merkelbach und Dr. Anja Herb zeigen auf, unter welchen Voraussetzungen im Bereich Compliance die Aufgabendelegation an ein ressortzuständiges Vorstandsmitglied, ein Compliance Committee oder nachgelagerte Unternehmensebenen möglich ist.

Die vollständige Fassung des Beitrags aus DER KONZERN Nr. 10/2016, S. 425 ff. finden Sie unter: » http://hbfm.link/1211


Kommunikation finanzieller Leistungsindikatoren in der Praxis

Eine effektive Finanzkommunikation fußt auf den finanziellen Leistungsindikatoren bzw. Kennzahlen der internen Unternehmenssteuerung und erfolgt konsistent über alle Teilbereiche der externen Berichterstattung hinweg. Prof. Dr. Henning Zülch und Daniel Voll analysieren die Berichtspraxis börsennotierter Unternehmen in Deutschland und zeigen auf, dass die Berichterstattung der finanziellen Leistungsindikatoren vielfach noch deutliches Verbesserungspotenzial offenbart.

Die vollständige Fassung des Beitrags aus KoR Nr. 10/2016, S. 487 f. finden Sie unter: » http://hbfm.link/1212


Scheuen Frauen weibliche Chefs?

Eine neue Studie kommt zu dem Schluss: Frauen mit einer weiblichen Vorgesetzten sind in ihrem Job unzufriedener. Für Männer gilt das offenbar nicht. Daniel Rettig berichtet über die Hintergründe.

Die vollständige Fassung des Beitrags aus WiWo Nr. 45/2016, S. 86 f. finden Sie unter: » http://hbfm.link/1213

Top