Bücher

Überwachung der SE

Moelgen, Unternehmensüberwachung in der Europäischen Aktiengesellschaft (SE), Univ. of Bamberg Press: Bamberg 2016, 400 S., 24,00 €. Die Europäische Aktiengesellschaft (SE) erlebt keinen Boom, wird aber doch aus sehr unterschiedlichen Motiven heraus zunehmend in die Rechtsformwahlüberlegungen einbezogen. Der Autor widmet seine wirtschaftswissenschaftliche Dissertation den Gestaltungsmöglichkeiten und der Leistungsfähigkeit des Überwachungsorgans in dieser Rechtsform. Die stark theoriebasierte,

weiterlesen

Das Vorstandsamt

Kalss/Frotz/Schörghofer (Hrsg.), Handbuch für den Vorstand, facultas Universitätsverlag: Wien 2017, 1.514 S., 240,00 €. Nach der Vorlage des bereits in 2. Auflage im Nachbarland sehr erfolgreichen „Handbuch für den Aufsichtsrat“ (s. „Der Aufsichtsrat“ 2017, S. 15) hat sich die Elite des österreichischen Gesellschafts- und Aktienrechts sowie der diesbezüglichen Praxis unter Führung von S. Kalss (Wirtschaftsuniversität Wien) die Mammutaufgabe gestellt, das „Vorstandsamt“, wie es im Alpenland genannt

weiterlesen

Drittelparität im AR

Röder, Der Aufsichtsrat nach dem Drittelbeteiligungsgesetz, Boorberg: Stuttgart 2016, 296 S., 68,00 €. Rund 1.500 Unternehmen haben einen Aufsichtsrat, der zu einem Drittel mit Arbeitnehmervertretern besetzt ist: Das Drittelbeteiligungsgesetz (DrittelbG) regelt seit 2004 die Unternehmensmitbestimmung, insbesondere die Rechte und Pflichten des Aufsichtsrats, in diesen Gesellschaften in Abhängigkeit von deren konkreter Rechtsform. Das vorliegende Praxishandbuch bietet sowohl den Aufsichtsratsmitgliedern

weiterlesen

Öffentlicher Aufsichtsrat

Heller, Aufsichtsratsmitglied in öffentlichen Unternehmen, 2., akt. Aufl., Kohlhammer/Deutscher Gemeinde Verlag: Stuttgart 2016, 270 S., 42,00 €. Die zweite der Funktion und Aufgabe eines Aufsichtsratsmitglieds in öffentlichen Unternehmen gewidmete Schrift ist die in zweiter Auflage erschienene Darlegung von Staatsrat a.D. Heller. In zwei Hauptabschnitten widmet sich der Verfasser zum einen den Grundlagen der Überwachung (S. 1-133), zum anderen den jeweiligen Schwerpunkten der (typisiert vier)

weiterlesen

Plötzlich Aufsichtsrat

Institut für den öffentlichen Sektor e.V. (Hrsg.), Plötzlich Aufsichtsrat – was nun?, 2. Aufl., KPMG: Berlin 2016, 131 S., Schutzgebühr: 10,00 €. Die kleine Broschüre für zukünftige, werdende und bereits installierte Aufsichtsratsmitglieder in öffentlichen Unternehmen ist so beliebt, dass binnen Jahresfrist bereits eine zweite Auflage erforderlich wurde. Das kann kaum überraschen, denn für die häufig politisch aktiven Mitglieder in den Aufsichts- und Überwachungsgremien öffentlicher Unternehmen

weiterlesen

BJR: Ein sicherer Hafen?

Eisele, § 93 Abs. 1 Satz 2 AktG – Ein sicherer Hafen?, Jenaer Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft: Jena 2016, 424 S., 44,80 €. Die rechtswissenschaftliche Dissertationsschrift von Eisele widmet sich der Business Judgment Rule (BJR), die ihren Niederschlag in § 93 Abs. 1 Satz 2 AktG gefunden hat, wie der wenig werbewirksame Titel der Schrift bereits verrät. Die sehr gründliche Analyse gewährt zunächst einen Einblick in das US-amerikanische Vorbild, die Funktion der Regelung und die Hintergründe

weiterlesen

Vorstandsvergütung

Plate, Die Festsetzung der Vorstandsvergütung in der Aktiengesellschaft, Kovač: Hamburg 2016, 314 S., 99,80 €. Die dritte rechtswissenschaftliche Dissertationsschrift bietet eine Analyse der Vergütungskompetenzen und Verfahrensregeln bezüglich des Vorstands. Plate hat sich zum Ziel gesetzt, hierzu eine „kritische Bestandsaufnahme“ (S. 21) zu liefern. Der Autorin kann man bestätigen, dass sie ihre selbst gewählte Aufgabe ordentlich erfüllt hat: Unter Berücksichtigung der umfassenden Literatur

weiterlesen

Rat und Beratung trennen

Khurja v., Untersuchung von Anreizsystemen zur Verbesserung der Aufsichtsratstätigkeit, Eul: Lohmar 2015, 184 S., 49,00 €. Die Dissertationsschrift von v. Khurja ist nach ihrem Titel der Verbesserung der Aufsichtsratstätigkeit durch Anreizsysteme gewidmet. Das stimmt so nicht, macht aber die Ausführungen nicht weniger interessant. Die Autorin geht vielmehr konsequent und in den Grundzügen überzeugend eine sehr brisante Frage an: die Vereinbarkeit von Aufsichtsratsmandat und individuell gesondert

weiterlesen
Top