Bücher

Aufsichtsrat von A bis Z

Thüsing/Giebeler/Hey (Hrsg.), Handwörterbuch für Aufsichtsräte – Recht und Praxis von A bis Z, Handelsblatt Fachmedien: Düsseldorf 2019, 1.586 S., 189,00 €. Das Aufgabengebiet des Aufsichtsrats ist so weitläufig wie rechtlich komplex. Entsprechend aufwendig ist das Unterfangen, in der vorhandenen Flut von Publikationen den Überblick zu „Recht und Praxis von A bis Z“ zu wahren – so der Untertitel des nun erschienenen „Handwörterbuchs für Aufsichtsräte“. Der Band erhebt den Anspruch, Übersicht

weiterlesen

Besondere Vertreter

Beneke, Der Besondere Vertreter nach § 147 AktG, Lang: Berlin 2017, 262 S., 61,95 €. Die Tätigkeit des Besonderen Vertreters (BV) ist bereits mehrfach monografisch untersucht, dargestellt und an dieser Stelle auch gewürdigt worden (zuletzt Stallknecht, Der Aufsichtsrat 2016, S. 79). Beneke hat sich vor diesem Hintergrund zum Ziel seiner rechtswissenschaftlichen Dissertation gesetzt, sich im thematischen Rahmen mit den erforderlichen Hauptversammlungsbeschlüssen und der Informationsbeschaffung

weiterlesen

SE & Co. KGaA für Familienunternehmen

Begemann, Die SE & Co. KGaA als Rechtsform für Familienunternehmen, Lang: Berlin 2018, 419 S., 64,95 €. Die SE & Co. KGaA ist aktuell in der Tat einer der Exoten im „Kleiderschrank“ der Rechtsformmäntel, die deutsche Familiengesellschaften wählen können. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser rechtswissenschaftlichen Dissertation zählten gerade mal acht Gesellschaften zu dieser Spezies. Für Begemann ist dies zu Recht kein Grund, seine gründliche Analyse dieser Rechtsformkombination nicht konsequent

weiterlesen

AktG II

Hirte/Mülbert/Roth (Hrsg.), Aktiengesetz – Großkommentar, 5. Aufl., Bd. 5: §§ 95-116, De Gruyter: Berlin 2019, 1.914 S., 399,00 €. Der „Hopt/Roth“ ist wieder neu auf dem Markt. Technisch betrachtet handelt es sich um den Band 5 (§§ 95-116 AktG) der fünften Auflage des von Hirte/Mülbert/Roth herausgegebenen AktG-Großkommentars. Aber das in der Vorauflage hier zutreffend bereits als „Opus magnum“ gefeierte Werk („Der Aufsichtsrat“ 2007, S. 94) ist allein durch die beiden (einzigen) Kommentatoren

weiterlesen

AG-Handbuch

Drinhausen/Eckstein (Hrsg.), Beck‘sches Handbuch der AG, 3. Aufl., Beck: München 2018, 1.962 S., 229,00 €. Das „Beck‘sche Handbuch der AG“, nach zehn Jahren nunmehr in dritter Auflage vorliegend, fällt schon insoweit aus der Reihe, als es mit rund 8% weniger Seiten fast 55% „wertvoller“ geworden zu sein scheint – jedenfalls auf der Basis der Verlagsbepreisung. Akzeptiert, ein Buch ist keine Wurst, die grammweise verkauft wird, aber angesichts der üblichen Entwicklung zumindest bemerkenswert.

weiterlesen

AktG I

Spindler/Stilz (Hrsg.), Kommentar zum Aktiengesetz, 4. Aufl., Bd. 1: §§ 1-149, Beck: München 2019, 2.916 S., 289,50 €. Der „Kommentar-Frühling“ kann als eingeläutet bezeichnet werden. Anders aber als die durch den Winterschlaf meist abgemagerte Natur und Tierwelt präsentieren die Verlage einmal mehr gewichtigere und in der Regel auch „wertvollere“ Neuauflagen. Die solchermaßen vorgelegte vierte Auflage des Band I des „Spindler/Stilz“ (zur Vorauflage „Der Aufsichtsrat“ 2016, S. 47) generiert

weiterlesen

AktG aus einer Hand

Wachter (Hrsg.), Aktiengesetz – Kommentar, 3. Aufl., RWS Verlag: Köln 2018, 1.832 S., 199,00 €. Der „Wachter“ liegt nach vier Jahren in nunmehr dritter Auflage vor: seitenmäßig um 8% gewachsen, umfangmäßig um 1,3 cm geschrumpft, preislich um stolze 25% „wertvoller“ geworden; drei Autoren haben gewechselt. So weit die Statistik. Zudem ist einer hier eingeforderten „gelasseneren Neuauflagenpolitik“ (so zur Vorauflage „Der Aufsichtsrat“ 2014, S. 134) Rechnung getragen worden. Die Bearbeitung der

weiterlesen

Unternehmensverfassung

Schewe, Unternehmensverfassung – Corporate Governance im Spannungsfeld von Leitung, Kontrolle und Interessenvertretung, 4. Aufl., Springer Gabler: Wiesbaden 2018, 400 S., 44,99 €. Eine sehr verdienstvolle betriebswirtschaftliche Darstellung der Unternehmensverfassungen in Deutschland liegt nunmehr bereits in vierter Auflage vor (s. zur ersten Auflage „Der Aufsichtsrat“ 07-08/2005, S. 23). Der Wirtschaftswissenschaftler Schewe hat damit nicht nur eine aktualisierte Fassung seines eingeführten

weiterlesen
Top