Inhaltsverzeichnis

Sie suchen das Inhaltsverzeichnis einer älteren Ausgabe von Der Aufsichtsrat? Die
Übersicht aller in der Datenbank verfügbaren Ausgaben finden Sie in der Bibliothek der Recherche-Datenbank.

Inhaltsverzeichnis
10

15.10.2018
Gastkommentar
Beiträge

Fortschritte und aktuelle Trends in den DAX30-Aufsichtsräten
Dr. Thomas Tomkos / Jens-Thomas Pietralla / Dr. Edda Feisel

Die DAX30-Aufsichtsräte werden weiblicher, digitaler und diversifizierter. Das „Superwahljahr 2018“ hat in vielerlei Hinsicht qualitative Veränderungen gebracht, wie eine umfassende Studie von Russell Reynolds Associates zeigt. Erstmalig liegt der durchschnittliche Frauenanteil sowohl bei den Aktionärsvertretern als auch bei den Arbeitnehmervertretern über 30%. Ebenso hält die digitale Kompetenz spürbaren Einzug in die deutschen Aufsichtsräte; auch die durchschnittliche Bewertung der Gremienzusammensetzung verbessert sich weiter. Gleichwohl stellen sich Fragen nach der Ernsthaftigkeit der Vertretung weiblicher Aufsichtsratsmitglieder in Ausschüssen und nach der Anzahl weiblicher Führungskräfte in der ersten und zweiten Führungsebene. Nachholbedarf besteht auch bei der Internationalisierung der Gremien, insbesondere bei der personellen Repräsentanz des Zukunftsmarktes Asien.

138 ‑ 140, AR1282031


Unternehmenskultur als Grundlage der Corporate Governance
Jens C. Laue

Unternehmen in Deutschland haben auf die zunehmende Regulierung häufig mit weiteren Kontrollen und Prozessen reagiert, stoßen aber damit immer stärker an Grenzen. Zusätzlich wird die Wirksamkeitsüberwachung durch den Aufsichtsrat, aber auch die Einbettung der Maßnahmen in die operativen Geschäftsprozesse angesichts der entstehenden Regelungsdichte erschwert. Der Wettlauf von Risiko und Kontrolle kann nicht gewonnen werden – eine Stärkung der Unternehmenskultur kann aber Abhilfe schaffen.

141 ‑ 143, AR1282062


Steuern – Thema für den Aufsichtsrat?
Univ.-Prof. Dr. Dr. Manuel R. Theisen

Das Thema „Steuern“ ist in Aufsichtsräten wenig beliebt. Die Auseinandersetzung mit der Unternehmensbesteuerung ist eine zentrale Führungsfunktion des AG-Vorstands. Für den Aufsichtsrat reduziert sich seine Befassung regelmäßig auf die steuerlichen Leistungen als Aufwand sowie als eine den Residualgewinn schmälernde Position. Zu überprüfen ist, ob eine solche Sichtweise im Aufsichtsrat noch zeitgemäß ist.

144 ‑ 145, AR1281999

Interview
Das aktuelle Stichwort
Rechtsprechung
Bücher

Top